Mein Weg: Von der Verzweiflung zur Leidenschaft

Die Herausforderungen mit meiner Hündin Emma, die als Welpe tagsüber keine Ruhe finden konnte, und ihr dadurch entstandenes problematisches Verhalten, führten mich auf den Weg der Hundeerziehung. Die damalige Hundeschule, die uns helfen sollte, verschlimmerte die Lage jedoch nur und brachte sogar noch neue Probleme mit sich. Das unsachgemäße Training, das auf Dominanz und Gewalt setzte, beschädigte die Beziehung zu Emma und zerstörte ihr Vertrauen in mich. Das öffnete mir die Augen für die negativen Konsequenzen, die durch Strafen im Hundetraining entstehen können.

Die Entscheidung: Eine neue Richtung

Die herzzerreißenden Erfahrungen mit meiner Hündin und später mit meinem Rüden Johnny, gepaart mit der erfolglosen Suche nach Hilfe, motivierten mich, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Im Oktober 2021 begann ich meine Ausbildung bei der ATN mit dem einfachen Wunsch, endlich ein entspanntes Leben mit meinen Hunden zu führen und die Bindung zu ihnen wieder aufzubauen. Mit jedem Seminar und jeder Seite der Skripte wuchs meine Leidenschaft für die Hundeerziehung und mein Verständnis für die Vorteile des Trainings mit positiver Verstärkung. Natürlich war es zu Beginn sehr hart zu realisieren, wie viel ich falsch machte und wie schlimm es unseren Hunden durch die unnötig harten und kontraproduktiven Trainingsmethoden jeden Tag ergeht. Doch das motivierte mich dazu, mein Wissen nicht nur für meine Hunde zu nutzen, sondern auch einen beruflichen Wechsel zum Hundetrainer zu machen, den ich im Mai 2023 begann.

Die Mission: Gewalt basierte Trainingsmethoden durch positive Verstärkung ersetzen

Meine Mission geht weit über bloße Trainingssitzungen hinaus. Ich strebe danach, durch meinen Blog Wissen zu vermitteln, das die Schwächen und negativen Konsequenzen der immer noch vorherrschenden, straf basierten Trainingsmethoden aufdeckt. Zudem möchte ich die Vorteile der positiven Verstärkung aufzeigen und dir erläutern, wie du sie einsetzen kannst, um gewünschtes Verhalten bei deinem vierbeinigen Begleiter zu fördern. Diese Methode des Trainings birgt keine Risiken für das Wohl des Hundes und fördert die Qualität der Mensch-Hund-Beziehung, im Gegensatz zum straf basierten Training. Durch persönliche Hilfe vor Ort in Graz oder auch online per Videochat, sowie durch die auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft basierenden Beiträge in meinem Blog, möchte ich das immense Leid unserer Hunde verringern und die Zahl der durch falsche Trainingsmethoden in der Hundeerziehung verstärkten Unfälle reduzieren.Dein Partner: Gemeinsam den Weg beschreiten

Mit dem fundierten Wissen und den Erfahrungen aus meiner eigenen Reise bin ich hier, um dir zu helfen, eine harmonische Beziehung zu deinem Hund aufzubauen. Egal welche Schwierigkeiten ihr habt, wir finden gemeinsam einen Weg, diese zu lösen. Aber auch wenn du von Anfang an alles richtig machen möchtest und deinem Hund den perfekten Start in sein Hundeleben garantieren möchtest, bin ich für dich da.

Maßgeschneiderte Unterstützung: Jede Beziehung ist einzigartig

Deine Beziehung zu deinem Hund ist so einzigartig wie ihr selbst. Gemeinsam arbeiten wir an maßgeschneiderten Lösungen, die auf eure individuellen Bedürfnisse und Herausforderungen zugeschnitten sind.

Ein offenes Ohr: Teile deine Geschichte

Jeder Hund und jeder Hundebesitzer hat eine Geschichte zu erzählen. Ich lade dich ein, deine Erfahrungen und Herausforderungen mit mir zu teilen. Gemeinsam können wir einen Weg finden, deinen Alltag mit deinem Hund zu bereichern und eine liebevolle Bindung zu fördern.

Der nächste Schritt: Ich bin hier, um dir zu helfen

Ich freue mich darauf, dich und deinen Hund auf eurer Reise zu begleiten. Zögere nicht, mich zu kontaktieren, und gemeinsam können wir den ersten Schritt in Richtung einer harmonischeren Beziehung und einem entspannten Alltag machen.

Mobil +436764636824

Kontaktformular